Fühlen mit Kunsthand

Link zum Radio-Beitrag. Ein Mann kann mit einer künstlichen Hand fühlen. Diese Sensationsmeldung ging vor kurzem durch die Medien. Tatsächlich deutet die zugrunde liegende europäische Forschungsarbeit darauf hin, was im Bereich der Prothetik bald möglich sein könnte. Auch Wissenschaftern der „Case Western Reserve University“ in Cleveland ist es gemeinsam mit Forschern des „Cleveland Veterans Affairs Medical Center“ gelungen, Sinnesreize über eine künstliche Hand direkt an Nerven des Prothesenträgers weiterzuleiten.

Und in Wien stehen Prothetik-Experten kurz davor, einem Probanden Elektroden zu implantieren, damit der Mann besser fühlen kann. Die neue Technologie könnte die Steuerung von Handprothesen deutlich verbessern.

Bereits heute können motorische Nervenreste, die am Amputationsstumpf in einer Narbe enden, in die Brustmuskulatur verpflanzt werden. Der Brustkorb wird damit zur Schnittstelle zwischen Armprothese und Gehirn. Sind bionische Superprothesen in greifbarer Nähe? Lukas Plank über die Zukunft der Prothetik (…)

____________________

2014 erschienen in „matrix – computer & neue medien„.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s