Apps: Digitaler Scheinbesitz

Link zum Radio-Beitrag. Die App, die man noch vor wenigen Wochen begeistert genutzt hat, hat ein neues Design bekommen und funktioniert plötzlich etwas anders. Man ist unterwegs und ohne Internet – schon kann man auf die Daten, die man in der Cloud gespeichert hat, vorübergehend nicht zugreifen. Und wer seinen E-Book-Reader wechseln will, kann die eigene digitale Büchersammlung oft nicht oder nur mit großem Aufwand mitnehmen. Vieles, was wir digital zu besitzen glauben, gehört uns nicht. Lukas Plank über digitalen „Scheinbesitz“ (…)

____________________

2015 unter dem Titel „Digitaler Scheinbesitz“ erschienen in „Digital.Leben„.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s