Kundenservice im Rampenlicht – Kundenbetreuung in Zeiten von Social Media

Link zum Radio-Beitrag. Genervte Kunden rufen längst nicht mehr nur bei der Beschwerdehotline an oder schreiben eine hitzige E-Mail: Sie teilen ihren Unmut auf Facebook und Twitter oder tippen einen verärgerten Blogeintrag. Für Unternehmen bedeutet das: Sie müssen Kundenbeschwerden ernst nehmen, rechtzeitig erkennen, wenn sich ein Shitstorm zusammenbraut. Und sie müssen sich dessen bewusst sein, dass jede Reaktion im Licht der Öffentlichkeit stattfindet. – Wie Facebook, Twitter und Co. das Kundenservice verändern, berichtet Lukas Plank (…)

____________________

2015 unter dem Titel „Kundenservice im Rampenlicht“ erschienen in „matrix – computer & neue medien„.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s