Google gegen Gehirn

Wie das Internet unser Denken beeinflusst. Und warum das gar nicht so schlimm ist.

Im Sommer 2008 wird Nicholas Carr zum digitalen Einsiedler. Der amerikanische Journalist und Autor zieht sich in die Berge von Colorado zurück. Er stellt seine Twitter- und Facebook-Aktivitäten ein, pausiert seinen Blog und zwingt sich dazu, nur mehr selten E-Mails zu checken und Kurznachrichten zu schreiben. Und es funktioniert: Endlich kann er ungestört und konzentriert an seinem Buch arbeiten. Wer bin ich, wenn ich online bin … und was macht mein Gehirn solange? wird es heißen. Und es wird ein Bestseller werden.

Die Anekdote illustriert eine der Kernaussagen des Buches: Durch das multimediale Internet mit all seinen Links würden wir uns quasi antrainieren, von einem Schauplatz zum nächsten zu hüpfen – Während wir einen Wikipedia-Artikel lesen, schreiben wir an einer E-Mail und checken Facebook. „Das Internet ist von seinem Wesen her ein Unterbrechungssystem, eine Maschine zur Ablenkung und Minderung der Aufmerksamkeit“, schreibt Carr. Der deutsche Psychologe Manfred Spitzer geht noch ein paar Schritte weiter. Digitale Medien würden „tatsächlich dick, dumm, aggressiv, einsam, krank und unglücklich“ machen, schreibt er in seinem Buch Digitale Demenz.

Nicholas Carr und Manfred Spitzer sind nur zwei von vielen Internet-Kritikern. Aber sind wir wirklich Cyberkrank!, wie Spitzer sein jüngstes Buch nennt? Können wir uns vor lauter digitalem Multitasking tatsächlich nicht mehr richtig konzentrieren? Stresst uns das Internet? Nimmt Google unserem Gehirn das Denken ab? (…)


2016 erschienen im Universum Magazin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s