Die Maker Faire in New York

Link zum Radio-Beitrag. Nicht immer geht es Bastlern darum, ein marktreifes Produkt zu entwickeln. Manchmal liegt sogar im Scheitern ein Erkenntnisgewinn. Aber wer zum Beispiel eine Orientierungshilfe für Sehbehinderte entwickelt, ein autonomes Boot oder einen Robotergitarristen, der präsentiert sich häufig stolz auf einer Maker Faire wie jener in New York. Mehr als 750 Bastler haben vor wenigen Wochen im Big Apple ihre Arbeiten vorgestellt – von kleinen Spielereien über Kunst hin zu vielleicht zukunftsweisenden Technologien. Lukas Plank hat sich unter die Zuschauer gemischt.
(…)


2017 erschienen in matrix – computer & neue medien.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s