Vernetztes Spielzeug: Das digitalisierte Kinderzimmer und seine Gefahren

Link zum Radio-Beitrag. „Connected Toys“: das sind Spielzeuge, die mit dem Internet verbunden sind. Sie greifen zum Beispiel auf Online-Informationen zu oder sammeln Daten über die Kinder, die mit ihnen spielen. Sie können beim Lernen helfen oder Kindern einen ersten Einblick in die digitale Welt geben – und großen Spaß machen. Sagen die einen. Die anderen finden, dass die Datensammelwut von Unternehmen mit dem vernetzten Spielzeug das Kinderzimmer – oder sogar das Gitterbett – erreicht hat, und warnen vor Sicherheitslücken. Lukas Plank hat sich bei Spielzeugherstellern und Kritikern zu Vor- und Nachteilen einer digitalisierten Spielewelt umgehört.
(…)


2017 erschienen in matrix – computer & neue medien.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s