Kurznachrichten als Werkzeug der Stadtplaner

Link zum Radio-Beitrag. Grünflächen im öffentlichen Raum besser verstehen und planen – das ist das Ziel des EU-Projekts „Urban Green Belts“. Dabei können unter anderem Twitter-Daten helfen. Das war zumindest am vergangenen Freitag an der Universität Salzburg beim Geoinformatics Forum zu hören. Lukas Plank hat die internationale Konferenz der Geoinformatik besucht und sich erklären lassen, wie Tweets – also Kurznachrichten – Parks verbessern können (…)


2018 erschienen in Digital.Leben.

Advertisements