Die Vermessung des Atems: Sensorchip soll Krankheiten erkennen

Link zum Radio-Beitrag. Diese Woche findet an der Universität Wien die größte Konferenz zu Chemischer Sensorik statt. Vier Tage lang präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die neuesten Ergebnisse rund um das Nachweisen von Inhaltsstoffen in der Umwelt, in Lebensmitteln oder im Körper von Mensch und Tier. Lukas Plank hat sich am diesjährigen „International Meeting on Chemical Sensors“ erklären lassen, welche Hinweise sich in der Atemluft finden lassen und warum wir in Zukunft vielleicht in unsere Handys blasen werden (…)


2018 erschienen in Digital.Leben.

Advertisements