Wenn ein Algorithmus Zugvögeln lauscht

Link zum Radio-Beitrag. Der gemeine Vogelkundler hüllt sich in Tarngewand und bewaffnet sich mit einem Feldstecher, manchmal auch mit einer lichtstarken Kamera. Dann legt er sich friedlich, oft stundenlang, auf die Lauer. Aber selbst die Vogelbeobachtung bekommt jetzt Konkurrenz von Algorithmen. Ruth Oliver von der Columbia University in New York studiert Vogelpopulationen über Tonaufnahmen, die sie von einem Computerprogramm auswerten lässt. Lukas Plank hat mit ihr über die neue Form von Tierbeobachtung gesprochen. (…)


2018 erschienen in Matrix.

Advertisements